PillerseeTaler nehmen Anlauf zur neuen Saison

Dominik Landertinger, Romed Baumann, Manuel Feller und die Köck-Geschwister Hannah und Niklas nehmen den Wettkampfwinter 2016/17 in Angriff. Dafür standen in der finalen Vorbereitungsphase der letzten Wochen beinharte Trainingseinheiten auf dem Programm. Landertinger und Baumann waren zusätzlich für TV-Portraits, welche den Winter über in diversen Sportsendungen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt werden, im PillerseeTal unterwegs, und zeigten ihre Lieblingsplätze. Landertinger führte die Film-Crew an den Pillersee, wo er sich von der Idylle am Wasser und den unzähligen Lauf- und Radmöglichkeiten der Region begeistert zeigte. Romed Baumann ließ sich unter anderem beim Trialfahren begleiten und präsentierte das Jakobskreuz auf der Buchensteinwand als einen seiner favorisierten Plätze der Region. Auch mit Manuel Feller steht noch ein Dreh auf dem Programm.

Feller in Sölden mit Rückenproblemen nicht im 2. Durchgang

Dieser ist am vergangenen Wochenende bereits in den aktuellen Weltcupwinter gestartet - mit alles anderen als optimalen Voraussetzungen, denn der Fieberbrunner kämpft seit geraumer Zeit wieder gegen seine starken Rückenschmerzen. Bis einen Tag vor dem Sölden-Auftakt musste sich Feller sein Antreten deshalb überhaupt offenlassen. Auf einem der schwersten Riesentorlaufhängen des Skizirkus schaffte es der Fieberbrunner daher nicht in den zweiten Durchgang. Große Enttäuschung gab es bei Feller nach dem Rennen aber nicht: „Ich habe damit gerechnet. Es ist durch den Start nicht schlechter geworden, was ich mir erhofft habe. Im Steilhang reichte die Kraft im Rumpf einfach nicht aus – durch die fehlenden Trainingstage logisch. Im unteren Teil war ich aber schnell. Das gibt mir Hoffnung,“ so Feller. Nun konzentriert sich der 24-Jährige auf die Reha. „Es geht weiter mit Therapie, um anschließend wieder richtig ins Training einzusteigen. Ohne Training geht es einfach nicht, das hat man heute gesehen“, kann der Fieberbrunner schon wieder scherzen. Beim Slalom in Levi (13. November) will der Technik-Spezialist voll angreifen.

Das PillerseeTal in der medialen Öffentlichkeit

Die PillerseeTaler Sportler werden in Sachen Öffentlichkeitsarbeit von den PR-Profis Daniela Maier und Stefan Steinacher von der Firma SMPR.at betreut. Sie haben in naher Zukunft mit diversen internationalen Medien bereits weitere PR-Aktionen für die Region PillerseeTal und die heimischen Sportler geplant.