Kick Off für Cordial Cup-Jubiläum: Qualiturnier-Veranstalter tagten

Der Cordial Cup geht 2017 in die 20. Runde, die Vorbereitungen zur Jubiläumsauflage sind auf Schiene. 35 Turniere in sieben verschiedenen Ländern ermitteln im Vorfeld des bestbesetzten europäischen Nachwuchs-Turniers welche Teams – neben den bereits gesetzten Mannschaften – im kommenden Jahr auf dem Rasen stehen dürfen. Bereits traditionell trafen sich die Vertreter der ausrichtenden Vereine zum Austausch in den Kitzbüheler Alpen, wo nicht nur die Planungen für die Jubiläumsauflage im Vordergrund standen, sondern auch der Spaß und das nette Beisammensein bei Almabtrieb und Hüttengaudi nicht zu kurz kamen.

Ein kurzer Zwischenstopp im Stadion des SC Kirchberg, dem austragenden Verein des 20-Jahr-Jubiläums, durfte ebenfalls nicht fehlen: „Der Cordial Cup wächst und wächst“, freut sich auch Cheforganisator Hans Grübler: „Es ist nicht selbstverständlich, dass sich die Quali-Turnierveranstalter die Zeit nehmen, um sich mit uns zum Austausch zu treffen, umso mehr schätzen wir das persönliche Gespräch und den engen Kontakt, aus dem wieder viele neue Ideen für die Jubiläumsauflage entstehen.“ Und es gibt einige Neuigkeiten, auch im Bezug auf die Quali-Turniere: Mit Hertha 03 Zehlendorf gesellt sich ein interessanter Mitveranstalter in Berlin unter das Dach des Cordial Cups. Ebenfalls neu ist ein U11-Turnier in Söll, das in Kooperation mit dem Tiroler Fußballverband für Tiroler Vereine veranstaltet wird und einem U11-Team aus Tirol die Möglichkeit geben soll, als Turniersieger direkt das Teilnehmer-Ticket für den Cordial Cup 2017 zu lösen.